Dass Touristen eine Busreise unternehmen, nur um Shoppen zu gehen ist nichts Neues und auch nichts Außergewöhnliches. Dies trifft auch für so manche Busreise Hamburg zu. Hamburg gehört zu den Städten, die für Shoppingtouren geradezu geschaffen ist. Es gibt in dieser Stadt eine Reihe von Einkaufszentren, aber auch eigentümergeführte Geschäfte. Und man trifft hier natürlich auf Boutiquen internationaler Luxusmarken wie Gucci, ebenso wie Louis Vuitton, Prada und Hermès. Wenn man so möchte: Hamburgs Shopping-Szene ist einzigartig. Dies trifft vor allem auf die einzelnen Stadtteile zu und die gemütlichen Shoppingstraßen versprüht sein eigenes Flair. Die Shoppingmeilen sind nicht nur auf das Einkaufsviertel in der Hamburger Innenstadt beschränkt, sondern auch auf die umliegenden Stadtteile. Zu den Einkaufshochburgen Hamburgs, die von den Unternehmen bei Busreisen Hamburg angesteuert werden, gehören neben den Elbvororten auch Eimsbüttel auch die Schanze – allesamt Hamburger Stadtteile, die auch ein ganz besonderes Flair haben. Shopping ist hier möglich zwischen Cafés, Altbauten und dem geselligen Treiben der Reeperbahn.

Busreise Hamburg – einzig fürs Shopping

Wohin es die Touristen der Busreisen Hamburg auch verschlägt – besonders Hamburgs Innenstadt ist was Shoppingangebote angeht sehr vielfältig. Am Gänsemarkt gibt es eine Reihe von Passagen rund um das Hanseviertel und die Möglichkeit große Marken zu shoppen am Neuen Wall. Hier befinden sich unter anderem die Alsterarkaden, zwischen Binnenelster und Rathausmarkt. Ein schönes Einkaufscenter und das Ziel von vielen bei einer Busreise Hamburg ist die Europa Passage und auch der Hamburger Hof sowie das Hanseviertel. Im Schanzenviertel befindet sich die Sternschanze mit seiner kunterbunten Shoppingszene. Im Karoviertel findet man extravagante Kleidung in kleinen Shops. Flippig und bunt geht es indes in St. Georg zu, einem weiteren Hamburger Stadtteil und Ziel einer Busreise Hamburg. Eine große Auswahl an Shops und Restaurants finden sich an anderer Stelle, im Phoenix Center Harburg. Individuell und vielseitig ist indes das Shoppingfeeling in St. Pauli und rund um die Reeperbahn, wo auch ein Stopp einer Busreise Hamburg sein kann bzw. sein sollte. Östlich der Alster – in Winterhude und Uhlenhorst – gibt es Boutiquen, Feinkostläden und Geschäfte, die sich mit Möbeldesign befassen und dieses anfassen.

Reisedauer

Shoppen kann man eigentlich nicht lange genug. Allerdings ist die Frage wie lange eine Busreise Hamburg dauern sollte. Viele meinen, dass ein Tag Hamburg Aufenthalt zu wenig ist, um alle Shoppingmeilen zu entdecken. Bei einer Gesamtfläche von 755,2 Quadratkilometern und unendlich vielen Geschäften ist ein Tag Aufenthalt in Hamburg allerdings eindeutig zu wenig für eine Busreise Hamburg. Es ist durchaus sinnvoll drei oder sogar vier Tage in der Hansestadt zu verweilen, um wirklich alle Geheimecken zum Shoppen zu entdecken bzw. auch zu den markanten Plätzen zu kommen, an denen es eine Bushaltestelle für die Busreise Hamburg gibt und wo man interessante Geschäfte findet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.